Seniorentipps.net

Ratgeber für Senioren – Gesundheit, Rechte, Rente, Urlaub und Gesellschaft.

Lebensversicherungen: Weniger Garantie – aber nicht weniger Zins!

Der Branchendienst Versicherungsnetz weist darauf hin, dass ein sinkender Garantiezins in der Lebensversicherung nicht bedeutet, dass das Zinsniveau auch tatsächlich sinkt. Denn über die Gesamtrendite entscheidet nicht nur der Garantiezins, sondern auch die Überschussbeteiligung, die an die Versicherten ausgeschüttet wird. Von 37 deutschen Lebensversicherern, die einen Marktanteil von über 70 % haben, senken nur 3 ihre Überschussbeteiligung 2007 ab, 11 heben sie hingegen an.

Mit dieser Entwicklung kann laut Versicherungsjournal 2007 erstmals der Trend zu sinkenden Überschussbeteiligungen gestoppt werden. Bei den besten Versicherern wie zum Beispiel Europa liegt die Gesamtverzinsung in 2007 bei 5,4 %, die Debeka zahlt ihren Kunden 5,4 %. Der Branchenführer Allianz mit einem Marktanteil von fast 14 % zahlt 4,5 %. Trotzdem ist die Lebens- oder private Rentenversicherung oft eine schlechte Wahl beim Sparen, denn andere Anlageformen sind flexibler und bieten deutlich mehr Rendite. So erzielen Aktienfonds im Schnitt eine Rendite von 7 bis 8 % im Jahr. Wenn Sie sich für Lebensversicherungen entscheiden, vergleichen Sie sehr genau und sehen Sie sich die einzelnen Angebote im Detail an.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2019 by: Seniorentipps.net - Wissenswertes ueber Psychologie und Beziehung