Garten

Würzige Kräuter, mit denen Paprika „befreundet“ sind: Was Gärtner vergessen

Basilikum, Dill und Koriander sind die besten Begleiter für Pfeffer, Gewürze und Pfeffer vertragen sich gut im selben Garten.

Es gibt verschiedene Basilikumsorten, die mit Pfeffer angebaut werden können. Darunter gibt es süße Sorten – Zitrone, Karamell, Minze, Zimt – sowie Gemüse – klassisch, Nelke, großblättrig.

Alle Basilikumsorten gedeihen gleich gut neben Pfeffer. Das Beet wird elegant aussehen, wenn es Basilikum mit leuchtend violetten Blättern anbaut.

Erfahrene Sommerbewohner raten, Basilikum neben Pfeffer anzubauen. Es wurde festgestellt, dass das Vorhandensein von Gewürzen im Garten den Geschmack und das Aroma von scharfen oder süßen Paprikas intensiviert. >Foto: Pixabay

Doch Thripse, Fliegen und Mücken mögen das nicht Duft von Basilikum, der durch den Garten fliegen wird.

Dill und Koriander, die neben Pfeffer gepflanzt werden, werden Blattläuse verscheuchen und nützliche Insekten in den Garten locken – Marienkäfer und Florfliege.

Auch Majoran, Oregano, Frühlingszwiebeln und Petersilie sind gute Begleiter für Paprikasträucher. Sie können ohne negative Folgen zusammen mit Paprika angebaut werden.