Garten,  Ratgeber,  Zeit und Leben

5 wichtige Tipps für alle, die in dieser Saison eine reiche Melonenernte einfahren wollen

Das warme und schwüle Asien gilt als Geburtsort der Melonen, aber selbst in unseren Regionen, wo das Klima alles andere als südlich ist, haben die Sommerbewohner gelernt, große und saftige Melonen anzubauen.

Hier sind die Grundlagen Regeln der Landtechnik, die es Ihnen ermöglichen, eine reiche Melonenernte anzubauen.

1. Die Größe der Grube zum Pflanzen von Melonen sollte 80 mal 80 Zentimeter und 20 Zentimeter tief sein, und die Hälfte der Grube sollte mit Humus bedeckt sein.

2. Melonensetzlinge müssen gegossen werden, damit die Blätter trocken bleiben.

Foto: Pixabay

3 . Nach dem Erscheinen des fünften Blattes müssen Wachstumspunkte entfernt werden, um das Wachstum von Seitentrieben anzuregen. Das Verfahren ist das gleiche wie bei Gurken.

4. Wenn die Melone blüht, sollten die Beete bei trockenem Wetter täglich gegossen werden – das trägt zu einer besseren Bestäubung bei.

5. Wenn die Eierstöcke die Größe einer Pflaume erreichen, müssen Sie einen Eierstock in der richtigen Form belassen und den Rest entfernen. Auf jeder Peitsche sollte nur eine Frucht wachsen.