Altersteilzeit zunehmend gefragt

Mit dem Alter schwinden bei vielen Menschen die Fähigkeit sowie die Motivation, den Belastungen am Arbeitsplatz standzuhalten. Dennoch erscheint den meisten Arbeitnehmern der gänzliche Verzicht auf Arbeit sowohl aus finanziellen als auch aus persönlichen Gründen wenig attraktiv. Altersteilzeit ist deswegen eine für immer mehr Mitarbeiter attraktive Möglichkeit.

Interessenten sollten aber nicht blindlings den Vorgesetzten um eine Reduktion der wöchentlichen Arbeitszeit bitten, sondern sich vorab mit ausreichend Informationen versorgen, damit der Wunsch nach weniger Belastung ohne Unannehmlichkeiten realisiert werden kann. Eine gute Informationsquelle ist ein Themenportal, auf dem umfangreiche Tipps und Hinweise zum Thema eingesehen werden können.

Nicht nur juristische, insbesondere arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen müssen beim Übergang zur Altersteilzeit berücksichtigt werden. Auch die finanzielle Planung von Arbeitnehmern muss an den geänderten Arbeitsaufwand und das damit verbundenen geringere Gehalt angepasst werden. In dieser Hinsicht sind nicht nur steuerliche Aspekte von entscheidender Bedeutung für eine erfolgreiche Stundenreduzierung. Auch staatliche Unterstützung sowie bestimmte Programme zur Altersteilzeit von Seiten der Wirtschaft sollten in die Kalkulation mit einbezogen werden.

Angesichts des umfassenden Informationsbedarfs, der beim Wunsch nach Altersteilzeit unweigerlich entsteht, empfiehlt sich der Besuch geeigneter, diesem Thema gewidmeter Internetseiten.

Nach einer guten Recherche steht einem mit weniger Arbeit befüllten Alltag dann nicht mehr im Wege.

Surftipps:

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können. Eingang