Garten,  Ratgeber,  Zeit und Leben

Warum die Aprikose keine Früchte trägt und wie man sie repariert: das Geheimnis des Gärtners

Aprikose ist eine köstliche und süße Frucht, die Sie entweder in einem Geschäft kaufen oder in Ihrer eigenen Landschaft anbauen können.

Viele Sommerbewohner bevorzugen die zweite Option, haben aber oft ernsthafte Probleme.

< p>Eine der häufigsten Schwierigkeiten ist die folgende: Aus irgendeinem Grund endet die Blüte einer Pflanze nicht mit der Bildung von Früchten.

Also, warum genau kann ein Baum keine Früchte tragen?< /p>

< img src="/wp-content/uploads/2022/05/8992455fae884b00ddb382e35b55e8b8.jpg">

Foto: Pixabay Mangel an Wasser oder Stoffen

Wasser und für die Pflanze wichtigen Verbindungen.

Das erste Gießen sollte im zeitigen Frühjahr erfolgen. Gleichzeitig ist es notwendig, dem Boden Düngemittel hinzuzufügen, die eine Stickstoffquelle darstellen (es kann Karbamid oder Königskerze sein).

Einige Wochen nach der Blüte werden ähnliche Maßnahmen durchgeführt.

Nach einem weiteren Monat Aprikose zum dritten Mal gegossen und gefüttert. Allerdings sind jetzt die Düngemittel gefragt, deren Inhalt nicht nur die Stickstoffkomponente ist, sondern auch Kalium und Phosphor.

Es empfiehlt sich, die letzte Bewässerung Ende Juli oder August vorzunehmen.

> Blütenverlust

Manchmal besteht das Problem darin, dass die Eierstöcke aufgrund des Blütenverlusts überhaupt nicht erscheinen. In diesem Fall können wir von mangelnder Bestäubung sprechen.

Um auf ein solches Problem nicht zu stoßen, müssen Sie die Aprikose nicht „einsam“ machen. Daneben sollten weitere Aprikosen stehen.