Garten,  Ratgeber,  Zeit und Leben

Zwei Fehler bei der Pflege von Erdbeeren: Statt zu ernten bleiben nur Tränen zum Abwischen

Die Ratschläge anderer Personen sollten mit Vorsicht behandelt werden, denn das Vertrauen in die Erfahrung anderer kann ohne Ernte bleiben.

Lassen Sie uns Ihnen sagen, wie Sie ärgerliche Fehler bei der Pflege von Erdbeeren (Gartenerdbeeren) vermeiden können, damit Sie können in Zukunft ohne Angst auf die Empfehlungen erfahrener Gärtner hören.

Erfahrene Sommerbewohner sind sich sicher, dass es zwei Möglichkeiten gibt, die Ernte und sogar den gesamten Erdbeergarten zu zerstören.

Der erste Fehler

Ganz wichtig ist die sogenannte Wasseraufladung des Bodens. Es wird während der Vorbereitung der Beere zum Überwintern, Beschneiden, Top-Dressing und Schutz durchgeführt. Aber sich auf eine Feuchtigkeitsversorgung im Herbst zu verlassen, ist unseriös.

Das Wurzelsystem der Erdbeeren ist oberflächlich, und selbst wenn es im Herbst regnet, reichen diese Reserven möglicherweise nicht aus. Deshalb führen sie eine Feuchtigkeitsladung von 10 Liter Wasser pro 1 Quadratmeter durch.

Dank dieses unprätentiösen Verfahrens ertragen Erdbeeren die Kälte leichter und stellen im Frühjahr die grüne Masse schneller wieder her.< /p> Der zweite Fehler

Das Mulchen ist nicht zu vernachlässigen. Wie Sie wissen, bevorzugen Erdbeeren eine neutrale Zusammensetzung, neigen aber zu sauren Böden.

Profis empfehlen daher die Verwendung von Verbindungen, die den Boden ansäuern, wie beispielsweise Sägemehl von Nadelbäumen.