Vorsätze in die Tat umsetzen!

Vorsätze fassen und umsetzen! Der Jahresstart ist ein guter Zeitpunkt, um Vorsätze für das neue Jahr zu fassen. Mehr Sport machen, endlich regelmäßig etwas zur Seite legen oder mit dem Rauchen aufhören. Damit Ihre Chancen auf die Realisierung solcher Vorsätze steigen, einige Strategien zur besseren Umsetzung.

Wichtig ist, vor allen Dingen zu wissen, was Sie wollen und nicht immer nur davon zu reden, was Sie in Zukunft alles nicht mehr tun möchten.

Beantworten Sie sich also erstes die Frage: Welches Ziel will ich genau erreichen und wie komme ich am besten dorthin? Das Ziel muss messbar (wie viel, wie oft), realistisch und terminiert (wann starte ich, bis wann habe ich es realisiert) sein.

Überlegen Sie im zweiten Schritt, was Sie alles benötigen, um Ihr Ziel zu erreichen. Wer oder was könnte Sie dabei unterstützen Ihr Ziel zu erreichen?

Im dritten Schritt finden Sie mindestens 5 (besser mehr) Gründe, warum Sie diesen Vorsatz unbedingt in die Tat umsetzen wollen. Dieser Schritt ist elementar wichtig, denn wenn ich keine Gründe finde, habe ich auch keine Motivation den eigenen Hintern zu bewegen!

Im vierten Schritt malen Sie sich in Ihrer Vorstellung das positive Ergebnis in den schönsten Farben aus – so als hätten Sie es bereits erreicht. Machen Sie diese mentale Visualisierungsübung mindestens einmal täglich.

Im fünften Schritt überlegen Sie sich, welche Schwierigkeiten und Hindernisse bei Umsetzung Ihres Vorsatzes auftreten könnten – welche Stolpersteine könnten Ihnen im Wege stehen (zum Beispiel Einwirkungen von außen oder der eigene innere Schweinehund)? Wenn Sie mögliche auftretende Hindernisse definiert haben, überlegen Sie sich schon vorab, was Sie tun könnten, um diese Klippen zu umschiffen und an Ihren Vorhaben dranzubleiben.

 

Surftipps:

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können. Eingang